Unterleuten : Roman

Zeh, Juli, 2017
Öffentliche Bücherei Mutters
Verfügbar Ja (1) Titel ist in dieser Bibliothek verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 0
Reservierungen 0 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-442-71573-2
Verfasser Zeh, Juli Wikipedia
Systematik DR - Romane, Erzählungen, Novellen
Schlagworte Thriller, Gesellschaftsroman, Berlin, Dorf, Deutschland, Fiktionale Darstellung, Erzählende Literatur: Gegenwartsliteratur ab 1945, (Produktform)Paperback / softback, (Produktform (spezifisch))With flaps, (Produktform (spezifisch))With dust jacket, (VLB-WN)2110: Taschenbuch / Belletristik/Erzählend, (BISAC Subject Heading)FIC000000, Provinz, hörbuch, Brandenburg, Aussteiger, Moral, (Produktform (spezifisch))MP3 format, Bauvorhaben, Windpark, Sozialer Konflikt, Bestsellerliste Spiegel, (Produktgruppe)7310: Belletristik/Sachbuch, Nullzeit, (Produktgruppe)7069: Downloadtitel Hörverlag, Alteingesessene, Dorfidylle, Lesung, HBGENBEL: Belletristik
Verlag btb
Ort München
Jahr 2017
Umfang 643 Seiten
Altersbeschränkung keine
Auflage Genehmigte Taschenbuchausgabe, 16. Auflage
Reihe btb
Reihenvermerk 71573
Sprache deutsch
Verfasserangabe Juli Zeh
Annotation Angaben aus der Verlagsmeldung



Unterleuten : Roman / von Juli Zeh


Der große Gesellschaftsroman von Juli Zeh
Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf in Brandenburg wirft, ist bezaubert von den altertümlichen Namen der Nachbargemeinden, von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten. Doch hinter den Fassaden der kleinen Häuser brechen alte Streitigkeiten wieder auf. Und obwohl niemand etwas Böses will, geschieht Schreckliches.
Mit Unterleuten hat Juli Zeh einen großen Gesellschaftsroman über die wichtigen Fragen unserer Zeit geschrieben, der sich hochspannend wie ein Thriller liest. Gibt es im 21. Jahrhundert noch eine Moral jenseits des Eigeninteresses? Woran glauben wir? Und wie kommt es, dass immer alle nur das Beste wollen, und am Ende trotzdem Schreckliches passiert?